Seit 1965 besteht die Partnerschaft mit dem Belgischen Handballverein HV Duffel, in der Nähe von Antwerpen

Bald ist es wieder soweit; dieses Jahr kommt Duffel nach Lingenfeld

18.05. - 02.06.2019    

50 Jahre Partnerschaft mit dem HC Duffel

 

Entstehung vor vielen Jahren  -  Ansprache von Richard Hoffmann beim 50 jährigem Jubiläum in Lingnfeld                  

Meine lieben Freunde aus Duffel und auch aus Lingenfeld.                                                                                             

Werner Brodback hat uns beiden Edgar Weyn und mich als Männer der ersten Stunde bezeichnet. Das stimmt so nicht ganz, denn Edgar und ich waren lediglich beim ersten Treffen in Duffel als Spieler. Den Titel Männer der ersten Stunde gebührt den beiden Carel Wouters aus Duffel und Alois Jochem aus Lingenfeld.  Diese  beiden hat der Zufall zusammengeführt. Carel war mit anderen Flamen als freiwilliger Wehrmachtshelfer bei der deutschen Wehrmacht und lagerten auf dem Bründelsberg bei Schwegenheim, also oberhalb Lingenfeld. Um ihre karge Wehrmachtskost aufzubessern, gingen sie in das nahe Schwegenheim und boten ihre Dienste an. Das waren z.B.: Sachen reparieren etc. bis holzhacken.  Sie wollten dafür kein Geld, sondern nur Lebensmittel. Und eines Tages marschierten sie auch nach Lingenfeld und kamen unter anderem auch zu Hedwig Jochen. Beim Gehen hinterließe einer seine Visitenkarte und dieser Mann war Carel Wouters. Als dann Alois Jochem nach Hause kam erfuhr er von diesem Besuch. Er schrieb dann nach dem Krieg nach Duffel  an Carel und erkundigte sich ob sie gut nach Hause gekommen wären. Carel freute sich über die Nachfrage und bestätigte die gute Heimkehr. Die beiden blieben weiterhin brieflich in Kontakt und eines Tages erwähnte Alois, daß er Handballabteilungsleiter wäre.

Dann kam  das Jahr 1963 und Carel schrieb, dass er einen Handballclub gegründet hat und sie beabsichtigen ein Turnier auszutragen, und er wäre froh sich Lingenfeld daran beteiligen würde. Und wir sagten zu. Und so kam es dass wir 1965 ab diesem Turnier teilnahmen. Weil allen die Freundlichkeit und Herzlichkeit gefallen hat, wurde beim Abschied sofort  ein Gegeneinladung für das nächste Jahr nach Lingenfeld abgegeben. Und die Handballer kamen 1966 nach Lingenfeld. Und auch hier waren die Teilnehmer aus Duffel von der Gastfreundschaft begeistert, sodass gleich wieder die Einladung erfolgte. Und so ging es weiter bis zum heutigen Jahr, wo wir jetzt das 50. Treffen feiern können. Ja, und so können wir uns, so makaber es klingt, darüber freuen, dass dieser Krieg stattgefunden hat, denn ohne denselben wäre wohl die Partnerschaft Duffel - Lingenfeld nie zustande gekommen.                                                                                                                                                                             

 

Sponsoren

Veranstaltungen

 

Corona legt alles lahm: Jetzt ist es raus:
Spielbetrieb 2020/2021 wird nicht mehr aufgenommen

Das Präsidium des Pfälzer Handball Verband hat in einer Videokonferenz am 11.02.2021 einstimmig folgendes beschlossen:

Nach den Entscheidungen seitens der Bund-/Länderkonferenz vom 10.02.2021, bleibt der Trainingsbetrieb im Handball für die Mannschaften auf PfHV-Leistungsniveau bis mindestens zum 07.03.2021 weiterhin unmöglich. Daher wird wie bereits im Jugendbereich, die Meisterschaftsrunde der Saison 2020/2021 im Seniorenbereich des PfHV ohne Spielwertung für beendet erklärt. Es findet kein Auf- und kein Abstieg statt.

Dieser Entscheidung liegt eine detaillierte Abwägung der Möglichkeiten einer Fortführung der Saison nach Bekanntgabe, dass die Corona-Maßnahmen mit Ausnahmen drei weitere Wochen andauern, zugrunde. 
Der PfHV folgt somit den Verbänden der Oberliga RPS (HV Rheinland, HV Rheinhessen und HV Saar):

  1. Die Saison 2020/2021 wird im Erwachsenen- und Jugendspielbetrieb nicht gewertet. Der Spielbetrieb wird nicht mehr aufgenommen.
  2. Es wird keine Auf– und Absteiger in den Spielklassen des PfHV geben. Die Klassenzusammenstellung wird soweit möglich in die Saison 2021/2022 übernommen, natürlich unter Berücksichtigung der Meldungen der Vereine.
  3. Sobald es die CoBeVo des Landes Rheinland-Pfalz wieder zulässt, werden nach einer geeigneten Trainingsphase mit Freundschaftsspielen auch wieder Wettbewerbe angeboten.
  4. Im Jugendbereich sollte das Augenmerk auf die Qualifikation zur nächsten Saison gelegt werden. (u.a. mit Qualifikationsrunden zur Oberliga RPS)
  5. Mit Blick auf länger andauernde Hallenschließungen soll auch im Freien auf geeigneten Kleinfeldern mit Training- und Spielbetrieb begonnen werden.

Informationen

Saisonheft 2020/2021

 

            REISS KEINE LÜCKE!

“Die Corona-Pandemie und der damit einhergehende Stillstand im Vereinsleben setzt auch uns Handballern zu. Wir alle freuen uns jetzt schon wieder auf das erste Training, die ersten Heimspieltage und die ersten Spielfeste, die wir hoffentlich bald wieder gemeinsam erleben dürfen -egal ob Spieler, Trainer oder Ehrenamtler...Aber: Unsere Vereinebrauchen uns jetzt am meisten!Auch wenn der Handball vielleicht nicht mehr ganz oben auf Eurer Prioritätenliste steht,hoffen wir trotzdem dass ihr dennoch immer am Ball bleibt. Denn nur wenn wir auch nach dieser schweren Zeit den gleichen Einsatz zeigen wie zuvor und nicht nur auf dem Feld alles für den Nebenmann geben, dann können wir auch in Zukunft unseren Lieblingssport vor der eigenen Haustür genießen.Also: "Reiß keine Lücke -außer am Kreis!"#nurdiehsg

 

Go to top